Category Archives: Buchrezensionen

Was hätte Virginia Woolf dazu gesagt?

Ich stöbere meine Bücherregale durch und frage mich: Was schreiben Frauen heute über Frauen? Was schreiben Frauen heute über die Lage der Frauen? Was schreiben sie über die Bedingungen, zu produzieren, darüber, eine Produktivkraft zu sein? Ich frage mich: Welche … Continue reading

Posted in Buchrezensionen, künstlerische Textbeiträge | Comments Off on Was hätte Virginia Woolf dazu gesagt?

Diagnostische Unterbrechungen

This essay reviews Johanna Brauns book All-American-Gothic Girl (2017) to reflect the authors method of hauntology as both a scientific and artistic way of research. This is to open up a twofold perspective onto the specific Girl that Braun examines through narratives in literature, film, and series: namely, how the Gothic Girl functions as a mediator of the legal system and its empty spaces, such as how the author herself occupies a transitory position through disciplines and subject-figurations to write in the name of the All-American-Gothic Girl. Braun does so by linking gender to architecture and law, or rather to the architecture of law. Thereby she raises urgent questions regarding the polyphone history of the United States, haunted by its colonial past. Continue reading

Posted in Ausgabe 14, Buchrezensionen | Tagged , , , , , , , , , | Comments Off on Diagnostische Unterbrechungen

Begegnung mit einem Phantom

Was hätte Virginia Woolf zur heutigen Situation der Frauen im sogenannten Westen gesagt? Und was zur feministischen Theorieproduktion, die unter anderem aus A Room on One’s Own1 Inspiration bezog? Die Philosophin und Künstlerin Meike Gleim gibt ihren Spekulationen einen diskursiven … Continue reading

Posted in Ausgabe 14, Buchrezensionen | Comments Off on Begegnung mit einem Phantom

Rektangulierung

Der Philosoph Manfred Sommer legt mit seiner Monografie Von der Bildfläche den Versuch einer Archäologie der Lineatur, so der Untertitel, vor. Er hat sich dabei nicht weniger vorgenommen, als den Umständen nachzugehen, wie wir zur Bildfläche gekommen sind, was wir … Continue reading

Posted in Ausgabe 13, Buchrezensionen | Comments Off on Rektangulierung

Teilhabesorge

In ihrem nunmehr fünften Buch bewegt sich die Hamburger Professorin für ästhetische Theorien Michaela Ott einmal mehr auf den Spuren von Gilles Deleuze, der schon im Zentrum ihrer Dissertation stand und in dessen Werk sie in der Junius-Reihe eingeführt hat.[1] … Continue reading

Posted in Ausgabe 12, Buchrezensionen | Comments Off on Teilhabesorge